Abendgebet

Du Gott der Lieb´ und Treue,

hast wiederum aufs neue

die Nacht uns zugesandt.

Du wollest vor Gefahren,

wie heute, uns bewahren,

uns schütze deine Vaterhand.

Den Schlaf, den du den Müden

nach treuem Fleisch beschieden,

wollst du uns nun verleihn!

Wir schlafen bis zum Morgen

getrost und ohne Sorgen.

Du wachst, wir können ruhig sein.

Amen

Author: admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.